Gruppenkurse

"Jemandem die Liebe eines Hundes zu seinem Besitzer zu erklären ist in etwa gleich schwierig wie jemandem die Realtivitätstheorie in 2 Minuten zu explizieren."

Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist

In kleinen Gruppen  möchte ich sowohl Lerninhalte wie Grundgehorsam und Theorie vermitteln, als auch Beschäftigungsmöglichkeiten für den Hund und seinen Besitzer anbieten.

Ganz nebenbei haben wir in der Gruppe den Vorteil, unsere Hunde an andere Menschen und Hunde aller Rassen zu gewöhnen, Ablenkungsmöglichkeiten zu schaffen, denn eine Übung wird erst richtig schwierig, wenn sie auch unter jeglicher Ablenkung ausgeführt wird.

Hierfür suchen wir uns auch andere Lokalitäten, wir gehen in den Wald, ans Wasser, in Feld und Flur, auch einmal in die Stadt oder dorthin, wo sich viele Personen aufhalten, und wo vielfältige Reize vorhanden sind, an die der Hund gewöhnt werden sollte.

Selbstverständlich ist auch der Mensch ein Rudeltier (kleiner Scherz) und ein gemeinsames Lernen und Üben in der Gruppe macht zumeist auch mehr Freude.